bettina3

Liebe, Angst, Trauma & Ich

Selbstbegegnung durch das Erforschen des Anliegensatzes, nach Prof. Ruppert

franz 640Alles, was wir jemals erlebt haben, ist in uns gespeichert. Von der Zeugung an, die Zeit im Mutterleib, die eigene Geburt, die Erlebnisse danach bis heute. Besonders sensibel sind die Erfahrungen im Mutterleib, wo die psychische Verfassung der Mutter das Kind beeinflusst und prägt. Eine gesunde Ich-Entwicklung wird schon hier gefördert oder verunmöglicht. Unser lebensnotwendiger Bindungsprozess an die Eltern kann scheitern und uns daher zwingen uns innerlich zu spalten. Wir entwickeln Überlebens-Strategien, damals notwendig, wirken diese unbewusst bis heute. 

Hat man ein Symbiose-Liebestrauma erlebt, kann eine Spaltung zwischen Körper und Psyche stattfinden. Das gesunde Ich ist dann nicht mehr in der L age, das eigene Verhalten sinnvoll zu steuern. Dann sind wir auch in Beziehungen und in der Arbeit ni cht mehr bei uns, sondern handeln angetrieben von Trauma-Überlebensstrategien oft wie fremdgesteuert.

Durch die Selbstbegegnung mit hilfe des Anliegensatzes gelingt es, ein dynamisches Bild meiner inneren Wirklichkeit im Außen darzustellen. Dadurch wird es möglich, psychische Spaltungen zu erkennen und zu überbrücken. Wir bringen das menschliche Innenleben ins Außen, um es zu verstehen, erkunden und über Resonanzvorgänge Veränderungen zu bewirken. Dies ermöglicht eine gesunde Ich-Entwicklung. Es ist daher sinnvoll, sich ein eigenes Anliegen vorab zu überlegen und vorzubereiten. 

seelische spaltung 250

seelische spaltung ruppert 250

 

 

 

 

 

 

 

 „Liebe, Angst, Trauma und Ich“

Vortrag über die „Selbstbegegnung“ nach Prof.Dr. Franz Ruppert

franz maxhaus 2016 2 640Die Fragen: “Wer bin ich, was will ich, wie entwickelt sich ein gesundes Ich?“ werden in diesem Vortrag erläutert basierend auf den Theorien von Prof. Ruppert und seiner Methode des „Erforschen des Anliegensatzes“ ,die ich in meinen Seminaren anbiete.
Die Frage nach der Identität ist für das eigene Leben von grundlegender Bedeutung. Schon vorgeburtlich können uns Ereignisse treffen, welche die Entfaltung unserer Individualität bedrohen oder sogar verunmöglichen. Die lebensnotwendigen Bindungsbeziehungen zu unseren Eltern können scheitern und wir sind gezwungen uns innerlich zu spalten. Mein Ich, meine Wünsche und Bedürfnisse ‚hinten anstellen‘ und mich anpassen.
Wie wirken diese Überlebensstrategien bis heute in mein Leben? Wann und warum musste ich mich spalten, wie können wir gegebenenfalls zu einer Ganzheit zurückfinden und wie kann sich ein gesundes, stabiles Ich herausbilden nach traumatischen Erfahrungen?
Referentin: Bettina Schmalnauer, Dipl. Lebens- und Sozialberaterin, WKO Zertifizierte Humanenergetikerin mit BodyTalk, Arbeit nach Prof. Ruppert

Termine

Termin IV
Freitag 10.03.2017
Termin V Samstag 11.03.2017
Termin VI Freitag 07.04.2017
Termin VII Samstag  08.04.2017
Termin VIII  Freitag 12.05.2017
Termin IX Samstag 13.05.2017
Termin X Freitag 16.06.2017
Termin XI Samstag 17.06.2017
TerminXII Samstag 24.06.2017
 nur für Männer mit Anliegen
Termin XIII Freitag 07.07.2017
Termin XIV Samstag 08.07.2017

 
Freitag jeweils 13.00 bis 21.00 Uhr
Samstag jeweils 9.00 bis 19.00 Uhr

Referentin:
Bettina Schmalnauer,

Body Talk CBP, Aufstellung nach Franz Ruppert, Dipl. Lebens- und Sozialberaterin

Beitrag:
€ 95,– Teilnahme mit Anliegen,
€ 50,– Teilnahme ohne Anliegen
Anmeldung erforderlich!

Termine ale PDF Download